Fehlersuche beim Display

Die folgende Übersicht soll Ihnen helfen, ob der Bildschirm ihres Notebooks wirklich ausgetauscht werden muss.

Pixelfehler (Dead Pixels)

Problem:
Ein fehlerhafter Pixel (ein Mischwort aus den englischen Worten 'Picture' und 'Element') äußert sich durch einen ständig leuchtenden oder permanenten schwarzen Punkt am Bildschirm Ihres Notebooks. Es können aber auch lediglich einzelne Sub-Pixel - also rote, grüne oder blaue Punkte – fehlerhaft dargestellt werden.

Lösung:
Pixelfehler können bereits bei der Fertigung oder aber auch erst während des Alterungsprozesses eines Displays entstehen. In der Regel bleibt ein solcher Fehler über die gesamte Lebensdauer des Panels bestehen. Reparaturversuche sind durch sanftes und vorsichtiges Drücken auf den fehlerhaften Bildpunkt möglich. Dabei werden die unterschiedlichen Schichten des LCD-Bildschirmes leicht zusammengepresst, sodass die Flüssigkristalle in Bewegung geraten. Achtung! Durch zu viel Druck kann der Bildschirm dauerhaft beschädigt werden! Mittels einer Software lassen sich auf dem Bildschirm Testbilder erzeugen, welche in Farbe und Intensität variieren, sodass die Bildpunkte im besten Fall wieder reanimiert werden.

Dunkler Bildschirm

Problem:
Der Bildschirm Ihres Notebooks ist sehr dunkel und Sie können nur noch schemenhaft im Hintergrund den Bildschirminhalt erkennen. Eine Helligkeitsanpassung durch Tasten oder Software bleibt erfolglos.

Lösung:
Bei einem LCD-Display könnte in diesem Fall die CCFL-Leuchtstoffröhre der Hintergrundbeleuchtung (Backlight) ausgefallen sein. Wahrscheinlicher ist aber, dass der Inverter (eine Platine, die die Spannung für die CCFL-Röhre erzeugt) ausgefallen ist. Da bei einem LED-Display kein Inverter benötigt wird, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass das Display ausgetauscht werden muss.

Dunkler Bildschirm- Keine Anzeige – Total schwarz

Problem:
Der Bildschirm ist nicht nur sehr dunkel, sondern es erscheint gar keine Anzeige. Beim Test an einem externen Monitor ist die Darstellung in Ordnung.

Lösung:
Hierfür gibt es verschiedene Fehlerursachen. Oft wird vermutet, dass die Grafikkarte diesen Fehler nicht verursachen kann, da das Bild extern angezeigt wird. Der externe Bildschirm benötigt aber entweder ein VGA-Signal oder DVI/HDMI als Eingangssignal, der interne Bildschirm funktioniert hingegen nur mit einem LVDS- (Low Voltage Differential Signaling) bzw. eDP-Signal (Embedded DisplayPort). Somit kann die Grafikkarte, ein gebrochenes Displaykabel oder das Display selbst die Ursache sein.

Gesprungener Bildschirm

Problem:
Ein gesprungener Bildschirm ist der häufigste Defekt an einem Notebook. Auslöser dafür ist meist ein zu hoher Druck auf das Display von Innen oder Außen. Auch ein Sturz des Notebooks vom Tisch kann das Display brechen lassen. Ein solcher Schaden kann optisch sehr unterschiedlich aussehen, meist ähnelt es aber einem Tintenfleck auf der Oberfläche des Bildschirmes. Oft ist die Äußere Displayoberfläche noch intakt, während die darunterliegende Schicht mit den Flüssigkristallzellen gebrochen ist.

Lösung:
Gesprungene Bildschirme können nicht mehr repariert werden und müssen durch ein neues Display ausgetauscht werden.

Linien auf dem Bildschirm

Problem:
Auf dem Bildschirm ihres Notebooks erscheinen vertikale oder horizontale Linien. Beim Test an einem externen Monitor sind diese nicht zu sehen.

Lösung:
Falls das gleiche Fehlerbild auf dem externen Monitor zu sehen ist, dann ist der Bildschirm mit großer Wahrscheinlicht nicht defekt. Falls die Linien nicht auf dem externen Monitor zu sehen sind, raten wir Ihnen dazu das Display zu ersetzen, da diese Linien mit der Zeit höchstwahrscheinlich zunehmen!

Flackerndes Bild

Problem:
Die Hintergrundbeleuchtung ihres Bildschirms flackert bzw. das Display fällt immer wieder aus.

Lösung:
Überprüfen Sie, ob sich das Display oder das Inverter-Kabel gelockert haben. Überprüfen Sie weiterhin das Displaykabel auf eventuelle Beschädigungen. Eventuell liegt ein Kabelbruch durch das ständige Auf- und Zuklappen des Displaydeckels vor. Sollte der Bildschirm trotz intaktem oder neuem Displaykabel immer noch flackern, empfehlen wir Ihnen das Display auszutauschen!